Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Logo Zertifizierte Fachkraft für Datenschutz aus Bad Segeberg in Schleswig-Holstein und der Region Hamburg

Am 25.05.2018 Ende die Frist für die Umstellung des betrieblichen Datenschutzes nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) auf die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Dann tritt die europäische Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Bis zum 25. Mai sollen alle Verfahren, Methoden, Formulare und Werkzeuge an die Erfordernisse der Datenschutz-Grundverordnung angepasst sein. Worauf müssen sie sich einstellen beim Umstellen, Einführung oder Weiterentwicklung ihres innerbetrieblichen Datenschutzes? Gern beantworten wir Ihre Fragen und helfen Ihnen praktisch und ergebnisorientiert bei der Umstellung.

Ab dem 25. Mai 2018 tritt in Deutschland die EU Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) in Kraft und ersetzt das Bundesdatenschutzgesetz. Damit müssen alle Unternehmen und Organisationen, die personenbezogenen Daten verarbeiten, ihre Prozesse und den Datenschutz an die neunen Erfordernisse anpassen. Organisationen und Unternehmen sollten die Übergangszeit seit Einführung idealerweise nutzen um die vielen neuen Regelungen und Anforderungen in den Datenschutz und das Management der Datensicherheit im Betrieb zu integrieren. Nicht zuletzt um die hohen Busgelder zu vermeiden sollte das Thema Datenschutz jetzt in der Agenda eine hohe Priorität bekommen.

Der erste Schritt bei der Umstellung vom Bundesdatenschutzgesetz auf die Datenschutz-Grundverordnung ist eine Analyse der Verfahren des Datenschutzes in Ihrem Unternehmen. Darauf aufbauend entwickeln wir einen Maßnahmenplan mit dem Ziel bis zum Inkrafttreten der DSGVO Ihr Managementsystem und Verfahren datenschutzkonform zu gestalten. Je nach ihren personellen Kapazitäten können Sie die Maßnahmen mit Ihren Mitarbeitern selbst umsetzen oder wir helfen Ihnen beim Umstellen und Implementieren der geplanten Maßnahmen. Abschließend bewerten wir die Wirksamkeit.

Nutzen Sie diese erste Checkliste für eine Selbsteinschätzung des Umstellungsbedarfs.

Wir unterstützen Datenschutzbeauftragte und IT Verantwortliche fachlich, organisatorisch und/oder personell bei den Veränderungsprozessen und bei der Auswahl von datenschutzkonformer und sicherer Software für die Abbildung ihrer Unternehmensprozesse. Wir entwickeln mit Ihnen gemeinsam Ihre Verfahrensverzeichnisse weiter. Wir erstellen Konzepte personenbezogene Daten zu verarbeiten oder definieren mit Ihnen Anforderungen an die Auftragsdatenverarbeitung von personenbezogenen Daten oder zum Schutz der Privatsphäre. Wir unterstützen Sie bei der Vorabkontrolle oder der Folgedatenabschätzung bei der Nutzung von besonders schützenswerten personenbezogenen Daten. Gern übernehmen wir in Ihrem Unternehmen oder in Ihrer Organisation die Aufgaben des Datenschutzbeauftragten. Abzuwarten bleibt, wie sie die Datenschutz-Grundverordnung im neuen Bundesdatenschutzgesetz wiederfindet. Warum nicht einfach sicher sein?

Gern sind wir persönlich für Sie da!